08.04.2020

Gedenkfeier aus Mechernich zum 75. Todestag von Dietrich Bonhoeffer

Eine Andacht sendet die Evangelische Kirchengemeinde Roggendorf am Gründonnerstag, 9. April, ab 19 Uhr über ihren YouTube-Kanal

Im Dietrich Bonhoefer Haus wurde das Youtube-Video zum Gedenken des 7. Todestages des Theologen gedreht. (Foto: Kirchengemeinde Roggendorf)

Die Gedenkfeier zum 75. Todestag von Dietrich Bonhoeffer fällt in diesem Jahr 2020 auf den Gründonnerstag - beides soll mit einer Andacht über Youtube gefeiert werden. Pfarrer Stöhr lädt zu einer Gedenkfeier in das Evangelische Gemeindezentrum Mechernich ein. Es ist nach Dietrich Bonhoeffer benannt. Pascal Lucke begleitet die Feier am Klavier. Lieder wie "O Haupt voll Blut und Wunden", "Von guten Mächten wunderbar geborgen", "Kleines Senfkorn Hoffnung" und "Möge die Straße uns zusammenführen" untermalen die meditativen Bilder, die eingeblendet werden. Im großen Saal werden die Kerzen auf dem Altar entzündet: Die Osterkerze, die Wort-Gottes-Kerzen, die Trinitätskerzen, die Gedenk-Kerze. Hinter dem Altar ist auf blauem Hintergrund ein großer Fisch zu erkennen. Er ist auf vielen, kleinen bunten Fischen zusammengesetzt, ein Symbol für Gottes vielfältige Gemeinde. Als Gesprächspartner wird Pfarrer Cäsar aus Blankenheim begrüßt. Er hat sich intensiv mit Leben und Werk von Dietrich Bonhoeffer befasst. Es wird darüber gesprochen, wie es zu der Hinrichtung Bonhoeffers kam, die theologische Position von Bonhoeffer und seinen Lebensweg.

Blick auf den Gründonnerstag

Das Video gibt zahlreiche Hintergrundinformationen zum Leben des Theologen und was ihn dazu führte, sein Leben für andere zu geben. Pfarrer Stöhr zitiert das berühmte Gebet oder Gedicht von Bonhoeffer: Von guten Mächten wunderbar geborgen. Pfarrer Cäsar führt dazu aus, dass dieses Lied die innere Haltung, den Glauben von Dietrich Bonhoeffer wiedergibt. Gott gibt seine Güte als Halt und seinen Trost in dem Moment des Lebens, da man sie braucht, jedoch niemals im Voraus, als Guthaben gleichsam. Im letzten Schritt des Gespräches fällt der Blick auf den Gründonnerstag. An diesem Abend gedenkt die Christenheit an das letzte Abendmahl von Christus im Kreis seiner Jünger. Berühmt ist die Darstellung von Leonardo da Vinci. Brot und Wein sind Zeichen der Gemeinschaft und der Versöhnung. Ob Dietrich Bonhoeffer am letzten Abend seines Lebens durch das Abendmahl selbst Geborgenheit und Trost gefunden haben mag? Pfarrer Cäsar geht davon aus, dass auch Bonhoeffer in seiner schweren Stunde in der Gemeinschaft von Jesus Christus Halt und Kraft empfangen hat. Eine Jugendliche liest in dem Video zudem aus Luthers Katechismus den Abschnitt zu der Bitte: Unser täglich Brot gib uns heute. Luther erklärt, dass mit dem Brot all das gemeint ist, was wirklich wichtig ist für unser Leben; das Brot steht für die lebenswichtige Liebe. Diese gilt es zu empfangen und weiterzugeben. Die Gedenkfeier wird abgeschlossen mit den Fürbitten und dem Segen. Produziert wurde das Video von Fran Kracht. Die Gemeinde ist herzlich dazu eingeladen den Gründonnerstag und das Gedenken an Dietrich Bonhoeffer mit diesem Video zu feiern.

Das Video zum Gedenken an den 75. Todestag von Dietrich Bonhoeffer und zum Gründonnerstag (Ab Donnerstag, 9. April, 19 Uhr)

Evangelische Kirchengemeinde Roggendorf

Gemeindebüro: Karolina Kracht

Mechernich
Dietrich-Bonhoeffer-Straße 1
Tel.: 02443 / 2497
Fax.: 02443 / 4038
Bürozeiten:  Di, Mi, Fr 9-12 und  Do 15-18 Uhr

Blankenheim
Lühbergstr. 10
Tel.: 02449 / 1677
Fax.: 02449 / 919640
Bürozeiten:  Do 9.30-12 Uhr

E-Mail

Pfarrerin Susanne Salentin

Dietr.-Bonhoeffer-Str. 3
53894 Mechernich
Tel.: 02443 / 901867

E-Mail: susanne.salentin@ekir.de

Pfarrer Christoph Cäsar

Lühbergstr. 10
53945 Blankenheim
Tel.: 02449 / 1677

E-Mail: christoph.caesar@ekir.de

Pfarrer Michael Stöhr

Fernblick 2
53894 Mechernich
Tel.: 02443 / 317922

E-Mail: michael.stoehr@ekir.de